Physiotherapie nach Brügger

Dem Schweizer Arzt Dr. med. Alois Brügger (1920 -2001) und seinen intensiven Forschungen verdanken wir eine neue Sichtweise auf die Arbeitsweise unseres Muskelsystems. Er beschreibt unsere Muskulatur als fein abgestimmtes System von Muskelschlingen, die ähnlich wie Kettenverbindungen aufeinander reagieren und sich gegenseitig unterstützen. Eine Störung in einem Bereich des Muskelsystems hat also immer auch eine "Ketten-Reaktion" im Gesamtsystem zur Folge. Daher ist es bei Diagnostik und Behandlung wichtig die Auswirkungen auf angrenzende Bereiche und das Gesamtsystem zu betrachten - unabhängig davon, wo eine Störung, wie z.B. ein Schmerz, sich bemerkbar macht.

So kann z.B. eine schmerzende Schulter auf muskulärer Ebene auch mit Spannungen im Bereich des Bauches oder der gegenüberliegenden Hüfte in Verbindung stehen.

Ziel der Behandlung ist es, nach ausführlicher Diagnostik, ein möglichst gutes und störungsfreies Zusammenwirken der verschiedenen Muskelgruppen zu erreichen. Ebenso von Bedeutung ist eine Klärung der individuellen, körperlichen   Belastungensituationen wie z.B. am Arbeitsplatz durch einseitige Betätigung oder langes Sitzen; gewohnheitsmäßige Wirbelsäulenfehlhaltung oder auch intensives, einseitiges Training. 
Ein kurzes, individuell ausgearbeitetes Übungsprogramm unterstützt die langfristige Verbesserung von Muskelkraft, Koordination und Körperhaltung. 

Weiterlesen